Mittwoch, 1. November 2017

ILMW - Polsterüberzug

Ich leere meine Wollvorräte = ILMW
Letztens habe ich vier Konen Wolle geschenkt bekommen, in Summe so an die 2 kg Wolle, die stellen mich natürlich vor eine Herausforderung! Schon längere Zeit finde ich gestrickte Polsterüberzüge, wie sie auf pinterest oft gezeigt werden, schön, und der Vorteil: es strickt sich fast von selbst, man muss kaum hinschauen, so eine richtige Zwischendurcharbeit.

Aus der dicksten weißen Kone habe ich einen Überzug für ein Seitenschläferkissen gestrickt, mit Nadelstärke 5,5 ging das auch ratz-fatz, trotz der 1,40 m Länge. Heute habe ich den Bezug fertiggestellt und möchte ihn euch nicht vorenthalten. Mir gefällt er!
 
Weil meine eigene p[:in:]spiriert-Linkparty suuuupereinsam ist, verlinke ich mich dort einfach selbst. :-) Macht ihr denn keinerlei Sachen, die ihr auf pinterest entdeckt habt? Verlinkt euch doch auch bei mir, ich freu mich!

verlinkt: CiA, Auf den Nadeln, Gehäkeltes und Gestricktes, p[:in:]spiriert

Sonntag, 29. Oktober 2017

Socken, Socken, Socken!

In den letzten Monaten habe ich vier Paar Socken gestrickt. Zwei waren Auftragsarbeit für ein Buch  mit wirklich netten, lustigen Socken. Es heißt SoxxBook, ist im TOPP-Verlag entstanden und beide von mir gestrickten Paar Socken sind auch im Buch zu sehen.
Das dritte Paar Socken habe ich zwischendurch für meine Tochter gestrickt, die - so wie ich - in der kühleren Jahreszeit Bettsocken braucht. Die Wolle war in meinem Fundus (und daher passt das Projekt auch zu #ILMW), die Anleitung stammt von Schachenmayr und war nicht schwer nachzustricken. Meine Tochter ist glücklich. :-)
Das vierte Paar Socken wurde aus einem Knäuel Schachenmayr Regia Pairfect Design Line von Arne&Carlos gestrickt. Sehr lustiges Konzept! Das Knäuel ist in zwei Teile geteilt, durch eine Stück gelben Faden zu erkennen. Wenn man jeweils genau nach dem gelben Faden beginnt, ergeben sich zwei vom Musterverlauf idente Socken. Sehr praktisch!


Fazit: Socken gehen wirklich schnell und zwischendurch. Ok, die für das Buch haben ein wenig gedauert, denn zumindest das eine Paar musste mit zwei Farben parallel gestrickt werden. Aber Socken aus einem Faden sind ruck-zuck gestrickt. (Nur blöd, dass ich selbstgestrickte Socken niemals in Schuhen anziehe! Meine Füße sind eh schon breit, da kann ich so dicke Socken nicht auch noch brauchen. Aber als Haus- oder Bettsocken gehen sie immer.)

verlinkt: CiA, Auf den Nadeln, Gehäkeltes und Gestricktes

Sonntag, 3. September 2017

p[:in:]spiriert Herbst 2017

Verspätet aber doch startet die neue Herbstrunde dieser kleinen Linkparty. Ich freu mich auf Beiträge!

   
   

Mittwoch, 9. August 2017

Frei nach Nuvem

Das Tuch Nuvem fasziniert mich schon lange! Ich habe so viele Bilder auf ravelry und pinterest angeschaut und es mit meiner langjährigen Strickerfahrung auch ohne Anleitung hinbekommen ... ein 1600 m langes 3-fädiges Endlosfarbverlaufsgarn habe ich mir über die Facebook-Gruppe Bobbelbande-Farbverlaufsgarne nach Wunsch zusammengestellt und schicken lassen, was ganz problemlos und schnell funktioniert hat. Empfehlung!
Gestrickt habe ich mit Nadeln der Stärke 4,5 - das Tuch ist so sehr leicht und luftig geworden und wärmt trotzdem die Schultern und den Rücken, wenn es an einem Sommerabend nicht ganz komfortzonenwarm ist (was bei einer Frostbeule wie mir schnell passieren kann ...)


verlinkt: CiA, Auf den Nadeln, Gehäkeltes und Gestricktes, p[:in:]spiriert

Mittwoch, 28. Juni 2017

MMM - makerist Jersey-Top

Vor ein paar Wochen gab es bei makerist einen Gratis-Schnitt für ein Top mit Bootsausschnitt, den habe ich mir geholt. Beim Bloggertreffen beim Schneidereimarkt 2017 in Wien, über den die hiesige Community ausführlich berichtet hat (als Einstieg kann euch zum Beispiel der Beitrag von Susanne dienen), wurde ich wieder ein bisschen angefixt und aus meiner Nähletargie gerissen. DAS Shirt sollte es also sein, der Stoff stammt - wie so oft in letzter Zeit - von der Stoffschwester.

Ok, genäht war es flott, auch wenn die Belege wirklich fizelig schmal sind. Verlernt habe ich das Nähen nicht, so ein Glück!
Nur. Meine Tochter hat gleich gesagt: Mama, das macht hinten einen ... SCHNABEL!
Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Eindeutig! Ich werde das Shirt nochmal nähen, aber hinten entweder generell oben von der Breite wegnehmen, oder zwei Abnäher machen. Wie würdet ihr das lösen?

verlinkt: CiA, MMM

Dienstag, 27. Juni 2017

Jeansrecycling

Ich weiß, ich bin ein wenig *räusper* in Verzug. Im Jänner hatte der Sohn Geburtstag, und ENDLICH habe ich mich an die Nähmaschinen gesetzt und ihm seinen versprochenen Beutel genäht. Ok, ist ja nicht so, dass er keinen hätte. Gekauft. Aber er hat Wert auf den Jeansbeutel gelegt und hier ist er nun.

Alte Hosenbeine eignen sich perfekt für Beutel! Draußen sollte auch noch eine Einstecktasche sein.
Innen habe ich noch eine Tasche mit Zipp angebracht - da können der Fahrausweis und vielleicht ein Börsel sicher verstaut werden.
Die Beutel mache ich 37x47 cm groß (Fertigmaß). Die Kordel habe ich bei Buttinette gekauft.

verlinkt: TT, Für Söhne und Kerle, TeensPoint, CiA, creadienstag, DienstagsDinge, HoT, old Jeans new bag

Donnerstag, 1. Juni 2017

p[:in:]spiriert Sommer 2017

Her mit all euren sommerlichen DIY-Projekten, zu denen ihr von pinterest inspiriert wurdet!